Transgenerationale Heilung

Veranstalterinnen

Tanja Rode

Dr. Tanja Rode, Jg. 1964, seit 2009 selbständig mit Supervision (DGSv), Beratung, Psychotherapie (HPG), Fortbildung, Vorträgen, Workshops, Systemischer Strukturaufstellung®, Coaching wissenschaftlicher Arbeiten, Moderation beispielsweise von Großveranstaltungen oder Klausurtagen, ausbildungsbegleitende Supervision.

Mit „Sekundärtraumatisierung“ oder „Indirekter Traumatisierung“ beschäftige ich mich schon so lange, wie ich überhaupt mit Traumatisierungen zu tun habe, und das ist – beraterisch, explizit – seit 1994.

Fast ebenso lange befasse ich mich mit „Heilung“, und dies lange Zeit vorwiegend kritisch – Kapitalismus-kritisch, Patriarchats-kritisch, kritisch unter dem Aspekt gesellschaftlicher Anforderungen, Zumutungen, Unmöglichkeiten, Widersprüche.

Und doch ringe ich um „Heilung“, setze mich ein für, unterstütze und begleite in, so meine Hoffnung – „Heilung“ im individuellen Sinne, sowie eingebettet in und gemeint als Aspekt von kollektiver Heilung, gesellschaftlicher Heilung. Das nannte ich mit anderen zusammen „Revolution“. Es gibt eine Schnittmenge in den Bedeutungsfeldern „Revolution“ und „Heilung“: Umwälzung, Umbruch, Aufhebung,

Veränderung, Befreiung, Erlösung. Und beides hinterlässt: Narben – bleibende Eindrücke, Wundmale, verändertes Gewebe.

Heute sehe ich es für mich an der Zeit, den Fokus auf Prozesse, Räume und Zeiten der Heilung zu legen – nicht (allein) individuell, sondern über den*die Einzelne hinaus, zwischen-menschlich, in Kollektiven (verschiedener Art), über Zeit, über Generationen.

2019 jähren sich gleich mehrere persönliche Ereignisse, ich nehme sie als Anlass zu Feiern und Innezuhalten: ich bin seit 10 Jahren selbständig, seit 5 Jahren habe ich eine Praxis in Berlin, meine zweite Wahlheimat.

Und weil auch ich ein Teil von Community bin, weil auch ich nicht allein heilen oder eine solche Veranstaltung allein realisieren kann, freue ich mich, dass ich eine Kooperationspartnerin, eine Projektmitarbeiterin gewinnen konnte. Auch unsere Zusammenarbeit ist ein Aspekt des Themas.

Geneva Moser

Jg. 1988, selbständig als Autorin, Redakteurin und Dozentin, insbesondere zu Feminismen, Geschlecht und Beziehung. Tanztherapeutin in Ausbildung.

Heilung als Moment der Transformation und Veränderung beschäftigt mich persönlich und beruflich, als Feministin und als eine, die in kollektiven Strukturen lebt.

Kontakt

Geneva Moser:
office@tanja-rode.de

Tanja Rode:
mail@tanja-rode.de